07.07.2005 / Feuilleton / Seite 12

Stranger than paradise

Es klöppelt der Calypso und bossat der Nova: Die auch kulturanthropologisch sehr wertvolle Sommerplatte »Alma de America«

Volker Schmidt

»Keeping up with the Joneses« heißt laut Wörterbuch, so viel besitzen zu wollen wie die Nachbarn. Wenn der schwarze Knicktrompeter Dizzy Gillespie mit Süd-Akzent zu Latino-Rhythmen von den Joneses singt, mit denen mitzuhalten sinnlos sei, „’caus they ‘ave mo’ money than we do«, dann schleicht sich ein interkulturelles Element hinein: Globalisierungskritik avant la lettre, im jazzelnden Bonbonpapierchen verpackt.

Wir schreiben die 50er Jahre. Die technicolorbesoffene Filmindustrie hat die Sonnenuntergänge der Karibik entdeckt und leiert Palmbaumklischees am laufenden Zelluloidmeter in die Kinos. Sittenstrenge Kleinfamilienväter im puritanischen Nachkriegsamerika stereotypisieren schöne wilde Hula-Mädchen, Staubsaugersklavinnen erträumen sich freizügige Lebenslust. Dazu samba-rumba-mambat es aus den Kinoboxen, klöppelt der Calypso und bossat der Nova: Latino-karibische Musik ist bis weit in die 60er – Kuba-Krise hin oder her – der Soundtrack US-amerikani...

Artikel-Länge: 3697 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe