Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.06.2005 / Ansichten / Seite 8

Tristesse am Balkan

Sozialisten siegten in Bulgarien

Werner Pirker

Die Wähler in Bulgarien – fast die Hälfte der Wahlberechtigten »betätigte« sich als Nichtwähler – haben der regierenden Nationalen Bewegung (NDSW) des ehemaligen Zaren Simeon Sakskoburggotski das Mißtrauen ausgesprochen. So ist es noch jeder Regierung ergangen, seit die Kommunistische Partei ihr Machmonopol aufgegeben und den Systemwechsel vom Sozialismus zum Kapitalismus auch an sich selbst vollzogen hat. Aus der Bulgarischen Kommunistischen Partei ist die Bulgarische Sozialistische Partei (BSP) geworden. Doch auch diesem Namen wollte und konnte sie in Ermangelung sozialistischer Zielstellungen nie gerecht werden. Selbst einer Sozialdemokratie klassischen Zuschnitts ließ das Regime der beschleunigten Kapitalakkumulation keinen Raum. So haben die Bulgaren die bürgerliche Demokratie gleich vom Anfang an als ein System kennengelernt, dem keine wirkliche Alternative ...

Artikel-Länge: 2718 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €