Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
01.07.1998 / Feuilleton / Seite 0

Warum retteten Sie 700 DEFA-Filme?

jW sprach mit Peter Franzke

Lydia Utech
Peter Franzke ist Leiter der Mediathek der Uni-Bibliothek in Oldenburg

Sie haben 13 Tonnen DDR-Filme, den umfangreichsten Bestand zur DEFA-Geschichte, für die Universität Oldenburg angekauft. Warum?

Wir denken, die Filme sind außerordentlich wichtige Zeitdokumente des Alltagslebens in der DDR und auch des Umgangs der DDR mit Geschichte. Die Filme sind Zeugnisse, die nicht zuletzt auch veranschaulichen, daß es einen anderen deutschen Film gibt als den in der Bundesrepublik.

Nach der »Wende« sind die Bezirksfilmlager der DDR aufgelöst und die Filme dann zur Vernichtung gebracht worden. Die Lager waren voll mit DEFA-Filmen. Auch der gesamte Filmbestand der Bezirksfilmdirektion von Karl- Marx-Stadt sollte nun vernichtet werden. Mit der DDR brach ja auch das staatliche Filmwesen zusammen. Die Filmtheater sind alle verkauft worden. Das staatliche Filmarchiv der DDR ist vom Bundesarchiv übernommen worden. Bereits Hunderte Tonnen DEFA-Filme sind zu einer ...

Artikel-Länge: 3579 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.