Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
30.05.2005 / Ausland / Seite 7

»Intifada« in der Westsahara

Proteste in Verwaltungshauptstadt El Aiun. Befreiungsbewegung POLISARIO verärgert über UN-Blockade

Ralf Streck

Seit Tagen sind die Westsahara und Marokko Schauplatz von Protesten der Saharaouis, die von der marokkanischen Polizei und vom Militär unterdrückt werden. Auch am Samstag ging die Polizei wieder brutal gegen Protestierende vor. Angehörige der in den letzten Tagen verhafteten Personen hatten einen Sitzstreik vor einem Gericht in der Stadt El Aiun durchgeführt und wurden brutal auseinandergeprügelt.

Seit vergangenem Montag ist die Situation in El Aiun, der Verwaltungshauptstadt der von Marokko 1975 besetzten Westsahara, gespannt. Die in der Stadt ausgebrochenen Proteste haben sich inzwischen auch auf andere Städte ausgeweitet. Entzündet hatten sie sich an dem Versuch, einen prominenten Gefangen aus El Aiun nach Agadir zu verlegen. Der Saharaoui Mohamed Hadi war zu zwölf Jahren Haft wegen Beleidigung des Königs verurteilt worden, weil er ein Bild des marokkanischen Monarchen zerrissen hatte. Insgesamt soll es bisher etwa 100 Verletzte durch die Auseinand...

Artikel-Länge: 3419 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die neue jW–Serie: »Wohnen im Haifischbecken« – ab Sonnabend, 5. Dezember, am Kiosk!