10.05.2005 / Thema / Seite 10

Brücke in die Zukunft

Die Internationale Raumstation ISS: Rußlands Potential und Dilemma, Amerikas Vorherrschaft und Rückzieher, Europas Beitrag und Chance

Horst Hoffmann

In dem halben Jahrhundert aktiver Raumfahrt, die mit dem Start des ersten sowjetischen Sputnik am 4. Oktober 1957 begann, stiegen weit mehr als 5000 Trägerraketen auf und brachten Satelliten und Sonden, Raumschiffe und Raumstationen auf ihre Bahnen um die Erde, zum Mond, zu den Planeten unseres Sonnensystems und darüber hinaus in die unendlichen Weiten des Weltalls. An 240 bemannten Unternehmen nahmen 433 Raumfahrer aus 33 Ländern teil, die sich zusammengerechnet rund 75 Jahre im Kosmos aufhielten. Neun dieser Missionen mit 27 Astronauten führten zu unserem natürlichen Trabanten.

Die Gesamtkosten aller dieser Aktivitäten werden auf über eine Billion oder eintausend Milliarden Dollar geschätzt. Das erscheint vielen Menschen mit Recht angesichts der Not und des Elends, die es auf der Erde noch gibt, als zuviel. Relativiert wird diese Unsumme jedoch, wenn man sie mit den weltweiten Rüstungsausgaben vergleicht. Zu Hochzeiten des Kalten Krieges wurde in einem...

Artikel-Länge: 15311 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe