Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
16.02.2005 / Ansichten / Seite 2

»›Goldene Nase‹ für Meisterschaft im Lohndrücken«

Auszeichung wird halbjährlich verliehen. Keine Einzelfälle – Firmen sprechen sich offenbar ab. Ein Gespräch mit Helmut Müller*

Andreas Grünwald

* Der Jurist Helmut Müller ist Vorsitzender der Initiative »BürgerInnen gegen Billiglohn – für Gleichbehandlung / Soziales Netzwerk Thüringen«

F: Am Montag abend haben Sie der Plato Wachdienst GmbH in Sondershausen die »Goldene Nase« übergeben. Was ist das?

Die Skulptur wird halbjährlich Unternehmen verliehen, die Arbeitnehmerrechte eklatant verletzen. Die Auswahl erfolgt durch eine Jury, der ein Journalist, eine Unternehmerin, ein Mitglied der Christdemokratischen Arbeitnehmerschaft und ich als Vertreter der Bürgerinitiative angehören. Wir bekommen Vorschläge aus der Bevölkerung, die wir dann bewerten.

Plato hat den Preis erhalten, weil die Firma den Tarifvertrag verletzt. Viele der 250 Mitarbeiter erhalten Stundenlöhne zwischen 3,65 und 3,68 Euro. Nachtarbeits-, Sonntags- und Feiertagszuschläge liegen unterhalb der tariflichen Regelungen. Mehrarbeitszuschläge und Urlaubsgeld werden nicht bezahlt. Statt 28 Urlaubstagen gibt es nur 24. Gängiges ...





Artikel-Länge: 3621 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €