Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.02.2005 / Feuilleton / Seite 12

Karges Sterben

Als Todgeweihte, nicht Rebellin: »Sophie Scholl – Die letzten Tage«

Conny Gellrich

Auf die Verhaftung der Geschwister Scholl am 18. Februar 1943 und 25stündigen Verhören in vier Tagen folgten am 22. Februar Todesurteil und Vollstreckung. Nach wenigen Minuten beginnt in »Sophie Scholl – Die letzten Tage« dieser Final Countdown. »Wenn Hitler und Sie vor unserer Meinung keine Angst hätten, würden wir hier nicht stehen«, sagt Hans Scholl (Fabian Hinrichs) dem Richter, dessen Urteile erst 1985 aufgehoben wurden. Die Angst muß immens gewesen sein. Es ging nur um Flugblätter. Sophie (Julia Jentsch) trägt den Koffer voller Worte aber auch mit einer Miene in die Universität, als sei eine Bombe darin. In einem Anfall von Wagemut stößt sie dann einen Stapel von der Balustrade in den Lichthof hinunter. Das kostet sie, ihren Bruder und viele Freunde das Leben.

Den Widerstand gegen die Unmenschlichkeit verhandelt der Film erstaunlich unpolitisch. Statt der Rebellin hat er die Todgeweihte zum Thema, deren Hoffnungen auf ein mildes Urteil oder die ü...

Artikel-Länge: 3393 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €