Gegründet 1947 Montag, 24. Februar 2020, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2229 GenossInnen herausgegeben
31.01.2005 / Feuilleton / Seite 13

Mensch oder Schwein

Obszöner Sinn des Holocaust: Ein Grundlagenwerk der Tierrechtsbewegung

Thomas Roth

Der »heutige Holocaust« gilt den Tieren – diese schwer erträgliche Gleichsetzung ist zum zentralen Propagandamittel der Tierrechtsbewegung geworden. Die Kampagne »Der Holocaust auf deinem Teller« von der Organisation PETA (»People for the Ethical Treatment of Animals«), die Fotos aus Konzentrationslagern neben Fotos aus der Massentierhaltung stellte (siehe Peter Kunzmann in jW vom 7. Oktober 2004), wurde 2004 hierzulande auf Betreiben des Zentralrats der Juden gestoppt. Die PETA-Internetseite pflegt jedoch weiter tierethischen Revisionismus: »Wenn wir uns ein Stück Fleisch in den Mund stecken, unterstützen wir den modernen Holocaust.«


Dumme Geschichte

Nun ist eines der Grundlagenwerke dieser Bewegung auf deutsch erhältlich: Charles Pattersons »Eternal Treblinka«. Es will die Geschichte der Menschheit neu schreiben, als Geschichte »institutionalisierter Gewalt« gegen Tiere. Die nimmt einen geradlinigen Verlauf vom Beginn der Domestizierung 11000 v....




Artikel-Länge: 5570 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €