75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
31.01.2005 / Ausland / Seite 9

Gerangel um Löhne

Spanische Tarifparteien delegieren die Entscheidung über die Anhebung der Mindesteinkommen an die Regierung in Madrid

Ralf Streck

Spanische Gewerkschaften und Unternehmer haben sich Mitte vergangener Woche darauf geeinigt, die Entscheidung über die schrittweise Erhöhung des Mindestlohns an die Regierung zu delegieren. Die soll »mit einem größtmöglichen Konsens« jeweils den Mindestlohn erhöhen, erklärte anschließend Toni Ferrer für die Arbeiterunion (UGT) gegenüber der Presse.


513 Euro Mindestlohn

Damit dürfte die Regierung das umsetzen, worauf man sich in den »Sozialgesprächen«, wie der Sozialpakt zwischen Gewerkschaften, Unternehmervereinigungen und Regierung heißt, schon Ende letzten Jahres geeinigt hatte. So wurde am 1. Januar der Mindestlohn um 4,5 Prozent angehoben. Das war gut ein Prozent über der Inflationsrate, was einen realen Zuwachs an Kaufkraft bedeutet. Von 491 Euro ist er nun auf immer noch bescheidene 513 Euro angestiegen. Schon nach dem Wahlsieg im vergangenen März hatten ihn die Sozialisten (PSOE) um 6,6 Prozent erhöht. In acht Jahren unter den konservativ...




Artikel-Länge: 4049 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €