Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
19.01.2005 / Sport / Seite 16

Sozialismus oder Liberalismus

Wer hat das Sagen? (4): Hertha, Hansa, Bielefeld und Mainz

Marek Lantz

Hertha BSC:

Wer das Sagen bei Hertha hat? Ganz schwierig. Ein Windbeutel auf der Trainerbank, ein Manager, der es in all den Jahren nicht geschafft hat, das strategische Riesenpotential der Berliner wenigstens mit einer tragfähigen Metaerzählung zu stärken. Nach wie vor empfindet man es landauf landab als völlig normal, wenn Hertha auf den grauen Plätzen sieben bis zehn herumdümpelt. Auf dem Rasen gibt Marcelinho den Takt an – klasse Spieler, aber eine egozentrische Diva ohne ausgeprägten Führungsanspruch. Folge: Im Hinblick auf ein produktives Regime herrschen bei Hertha massive Defizite. Trainer Falko Götz müht sich zwar, den Modernisierer als Klinsmann-Abziehbildchen zu imitieren, aber das glaubt ihm sowieso keiner. Fazit: Keinerlei strategisches Fundament vorhanden. UI-Cup, wir kommen!


Hansa Rostock:

Noch schlimmer die Lage bei Hansa. Nahezu alle Leistungsträger versagten in der Vorrunde. Juri Schlünz hatte den Spielern etwas geschenkt, das gar n...






Artikel-Länge: 3622 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €