Gegründet 1947 Dienstag, 15. Oktober 2019, Nr. 239
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.01.2005 / Feuilleton / Seite 13

Der arme Trend

Alexander Goldmann ruiniert mit Lola Angst alle Berliner Clubs

Heinrich Hecht

Auf seinem Elektropostverteiler zu stehen, ist lebensnotwendig und eine große Ehre. Alexander Goldmann sammelt gekündigte Mietverträge. Der Mann mit der schwersten Orgel Berlins privatisiert als Ein-Mann-Klub. Ein echter Pionier mit großem Schalk, der vor einem Jahr eine soziale Kulturbewegung einleitete, treibt durch fröhliche Kampfnächte ins Paradies.

Die Marktbereinigung nach der Euroenteignung war zutiefst nachtmenschenfeindlich. Auch im letzten Pissoir preßt ein androgynes DeeJaychen aus bunten Konzepten (Ska-Light-Expreß, Monsters of Rock, Soul Late Night) Hardgeld. Jeder Bierausschank verlangt Eintritte ab fünf Euro. Preise und Produkte der Berliner Nachtgastronomie saugen diametrale Konjunkturkurven aus jedem Knochen. Die Designerplörre Flensburger Weizen (»Plopfrisch und prickelnd. Auch direkt aus der Flasche. ›Ährensache‹.«) darf für 4,50 Euretten um ihre 0,3 Liter gebracht werden. Für einen anständigen White Russian legt man sechs bis acht E...

Artikel-Länge: 3647 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €