Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
15.01.2005 / Ausland / Seite 7

»Den Tiger beim Schwanz gepackt«

16 Abgeordnete der US-Demokraten für einen sofortigen Abzug der USA aus Irak. Zunehmend kritische Stimmen zur Lage der Besatzungsmacht. Druck auf Bush-Politik wächst

Rainer Rupp

Sechzehn Abgeordnete der US-amerikanischen »Demokraten« haben Präsident George W. Bush am Mittwoch aufgefordert, sofort mit dem Abzug der US-Truppen aus dem Irak zu beginnen. Der Brief der Kriegsgegner ist der bisherige Höhepunkt der Diskussion um einen Rückzug aus dem überfallenen Land. Quer durch das politische Spektrum Washingtons, von Bush-Gegnern bis hin zu seinen wichtigen Unterstützern, wurden in den vergangenen Wochen zunehmend Stimmen laut, die ein Ende des Irak-Abenteuers verlangten.

»Das ist der einzige Weg, unsere Truppen zu unterstützen«, schrieben nun die 16 Demokraten und befanden sich damit in einer Reihe mit mächtigen Republikanern wie Howard Coble, Vorsitzender des Unterausschusses des Kongresses für Verbrechensbekämpfung, Terrorismus und Heimatsicherheit, oder einflußreichen Strategen wie Brent Scowcroft, Ed Luttwack und Zbigniew Brzezinski. Die Position einer selbstauferlegten Kritiklosigkeit am Irak-Krieg scheint seit dem Neujahrs...

Artikel-Länge: 3042 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €