Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
23.11.2004 / Inland / Seite 15

Port Package zum zweiten

Hafenarbeiter und ihre Gewerkschaften mobilisieren erneut gegen neoliberale Deregulierungsversuche der EU-Kommission

Peter Wolter

Die neoliberalen Privatisierungsfetischisten in der EU lassen nicht locker: Nachdem die Einführung des sogenannten Port Package vor einem Jahr am koordinierten Widerstand der europäischen Hafenarbeiter gescheitert war, wollen sie jetzt einen zweiten Anlauf unternehmen. Und im Hintergrund droht eine noch radikalere Richtlinie: die sogenannte Bolkestein-Initiative, benannt nach dem früheren Binnenmarkt-Kommissar der EU, den Niederländer Frits Bolkestein.

Ziel des »Port Package« ist es, das Monopol von Hafenarbeitern auf das Be- oder Entladen von Schiffen abzuschaffen. Nach Vorstellung der Brüsseler Bürokraten und der Reeder sollen dafür künftig die Schiffsbesatzungen herangezogen werden.

Diese »Selbstabfertigung« stößt bei den Hafenarbeitern auf heftigsten Widerstand, denn damit wäre nicht nur der Verlust relativ gut bezahlter Arbeitsplätze verbunden, sondern auch der Abbau der sozialen Systeme, die sich in allen europäischen Häfen ähneln. Hinzu käme...



Artikel-Länge: 5528 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.