Gegründet 1947 Donnerstag, 21. März 2019, Nr. 68
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
08.11.2004 / Ausland / Seite 3

Love-Parade von links

Tag des direkten sozialen Konflikts: In den Straßen Roms tanzten am Sonnabend 70000 Menschen gegen Verarmung und Ausgrenzung. Grundeinkommen für alle gefordert

Damiano Valgolio

Besetzte Züge, blockierte Supermärkte und wummernde Bässe. In Rom haben am Samstag rund 70000 Italiener an der Street Parade der prekär Beschäftigten teilgenommen. Zeitgleich mit den Protesten gegen »Hartz IV« vor der Bundesanstalt für Arbeit in Nürnberg machten auch die sozialen Bewegungen in Italien mobil. Den Demonstrationszug in der italienischen Hauptstadt organisierten Basisgewerkschaften, Arbeitslosenverbände und verschiedene linke Gruppen, die sich im »Netzwerk Grundeinkommen« zusammengeschlossen haben. Der Aktionstag sollte die Forderung nach einem gesicherten Auskommen für alle Menschen in Italien unterstreichen und die rasante Verarmung großer Teile der Bevölkerung deutlich machen. Die Organisatoren wollen ein »soziales Grundeinkommen« für alle Menschen in Italien durchsetzten.

»Es geht nicht nur um Protest. Heute ist ein Tag des direkten sozialen Konfliktes«, kommentierte Francesco Raparelli, einer der Veranstalter und Sprecher der Disobbe...

Artikel-Länge: 6575 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €