1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
18.09.2004 / Ausland / Seite 8

Zweite Front gegen Belgrad

Vor den serbischen Regionalwahlen hat Ungarn die Einmischung in die nordserbische Vojvodina verstärkt

Jürgen Elsässer

Vor den serbischen Kommunal- und Regionalwahlen am Sonntag gibt es besonders in der Vojvodina Spannungen. In der ökonomisch stärksten Region des Landes müssen die autonomistischen Parteien mit einer Schlappe rechnen. Gleichzeitig werden der Radikalen Partei, die ein entschiedener Gegner aller separatistischen Tendenzen ist, starke Zuwächse vorhergesagt. Dies werden die Unterlegenen mit verstärkten Klagen über den »serbischen Rassismus«, der angeblich die Ungarn und andere Minderheiten in der Provinz bedroht, beantworten.

Der Urnengang wäre lediglich von innenpolitischer Bedeutung, hätte sich nicht das benachbarte Ungarn mit einem Paukenschlag in den Wahlkampf eingemischt. Im Budapester Parlament stimmten zu Wochenbeginn 98 Prozent der Abgeordneten für ein Referendum, das in den nächsten 90 Tagen abgehalten und bei entsprechendem Ausgang allen sogenannten Auslandsungarn automatisch die ungarische Staatsbürgerschaft verleihen soll. Bisher war das nur au...

Artikel-Länge: 4829 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €