jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
03.09.2004 / Titel / Seite 1

www. keine-arbeit.de

Schlechte Adresse: Erwerbslosenzahl in der BRD auf höchstem August-Stand seit 1990

Deutschland ist eine gute Adresse. Jedenfalls für einige. Um glatte zwei Prozent ist das Bruttoinlandsprodukt der BRD im zweiten Quartal 2004 im Vergleich zum Vorjahr gewachsen, und das dürfte sich auf den Privatkonten zahlreicher Besserverdienender gut machen. Doch Arbeitsplätze sind nicht entstanden. Im Gegenteil: die Zahl der Erwerbslosen hat statt dessen den höchsten August-Stand seit 1990 erklommen. Auch die Zahl der Erwerbstätigen ist nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes gegenüber Juni 2003 um rund 122000 zurückgegangen und belief sich im diesen Jahres noch auf 38,2 Millionen Menschen.

Wirtschaftswachstum schafft keine zusätzlichen Arbeitsplätze mehr, lautet die ernüchternde Schlußfolgerung für diejenigen, die trotz eindeutiger Tendenz immer noch das Gegenteil glauben wollen. Ende vergangenen Monats waren in der Bundesrepublik offiziell 4,35 Millionen Menschen ohne Job. Damit sank die Zahl der Erwerbslosen zwar im Vergl...

Artikel-Länge: 3809 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €