Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.08.2004 / Feuilleton / Seite 12

Werkmanipulationen

Am 19. August 1936 ermordeten spanische Faschisten Federico García Lorca (Teil 2 u. Schluß)

Dirk Ruder

Immer wieder hat die Frage, welchen Anteil Lorcas Homosexualität an dessen Ermordung hatte, zu Spekulationen und Täuschungsmanövern Anlaß gegeben. Über mögliche Beziehungen oder Affären Lorcas ist – bis auf jene mit Salvador Dalí – bis heute wenig bekannt. Daß Lorca selbst keine Aufzeichnungen hinterließ, wundert kaum: Während des spanischen Bürgerkriegs wäre ein öffentliches Coming-out schlichter Wahnsinn gewesen. Umso anhaltender ist das Interesse der schwulen Leserschaft an Lorcas Liebesleben.

Werner Altmanns vor zwei Jahren als Band 29 der »Bibliothek rosa Winkel« bei MännerschwarmSkript erschienener Band »Der Schmetterling, der nicht fliegen konnte« amüsiert seine Leser mit allerlei Klatsch. Da werden unter launigen Kapitelüberschriften wie »Fi(c)ktionalisierte Zigeuner«, »Männer in Frauenkleidern« und »Sadomasochistische Spiele« seitenweise »fast schon legendäre Anekdoten« (S. 75) ausgebreitet und Gedichtinterpretationen geliefert, die Gymnasialleh...

Artikel-Länge: 4516 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €