Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.08.2004 / Ausland / Seite 9

Exkolonialherr als Schlichter

Nach dem Angriff auf burundisches Flüchtlingslager Gatumba: Drohkulisse zum Kongo steht

Gerd Schumann

Auch eine Woche nach dem vorhersehbaren Massaker in einem Flüchtlingslager Burundis prägt internationale Hilflosigkeit den Umgang mit der Lage in der Krisenregion. Die ehemalige Kolonialmacht Belgien kündigte am Donnerstag an, »wegen der zunehmenden Spannungen« einen Sonderbotschafter entsenden zu wollen. Jan Mutton soll am heutigen Freitag zunächst in der Demokratischen Republik Kongo eintreffen und anschließend nach Burundi, Ruanda, Uganda und Südafrika weiterreisen. In diesem Zusammenhang erwog ein Sprecher des Außenministeriums in Brüssel zum wiederholten Mal mit »Sanktionen der EU« gegen jene Gruppierungen, die »an dem Blutbad beteiligt« waren.

Wer damit konkret gemeint war, erläuterte Mutton allerdings aus gutem Grund nicht: Zwar hatten sich die burundischen Hutu-Rebellen der Nationalen Befreiungskräfte (NLF) zu dem Überfall auf das UN-Lager Gatumba am 13. August bekannt, bei dem über 160 Flüchtlinge der Tutsi-Volksgruppe Banyamulenge aus dem Ko...

Artikel-Länge: 3255 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €