Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
04.08.2004 / Sport / Seite 14

Tod eines argentinischen Schiedsrichters

Fabián Hugo Madorrán †

André Dahlmeyer

Am Freitag gegen 10.30 Uhr Landeszeit nahm der Fußballschiedsrichter Fabián Hugo Madorrán auf einer Bank im Sarmiento-Park von Cordoba Platz, steckte sich mitten im belebten Stadtzentrum eine 9-mm-Kanone in den Mund und gab sich die Dröhnung. Ein herbeizitierter Ordnungshüter packte den Mann erst mal bis zur Hüfte in Zeitungspapier, weil das »wirklich nicht schön« ausgeschaut habe.

Madorrán, 1965 in Remedios de Escalada bei Buenos Aires geboren, begann als Schiri 1997 in der argentinischen Primera División und dirigierte insgesamt 161 Spiele. Er galt als sehr impulsiver »árbitro« und war bekannt für drastische Sanktionen. In sechs Ligajahren stellte er 153 Spieler vom Platz, verwarnte 794 und zeigte 79mal auf den Elfmeter-Punkt. Zweimal stellte er je vier Akteure einer Mannschaft im selben Spiel vom Platz (2001: Los Andes, 2002: Gimnasia de Entre Ríos). Die Liste seiner »umstrittenen« Entscheidungen und Feinde ist lang.

1998 debütierte er internati...



Artikel-Länge: 3778 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €