1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
31.07.2004 / Thema / Seite 14

Der Kriegsbeginn 1914

Vor 90 Jahren mobilisierte das deutsche Kaiserreich seine Streitkräfte

Gerd Fesser

Am 28. Juli 1914 erklärte Österreich-Ungarn dem kleinen Serbien den Krieg und setzte damit in Europa das Räderwerk der Militärbündnisse und militärischen Planungen in Gang. Als erste Großmacht mobilisierte Rußland am 30. Juli seine Streitkräfte. Daraufhin richtete die deutsche Reichsregierung am 31. Juli an Rußland ein auf zwölf Stunden befristetes Ultimatum, in dem sie verlangte, die Mobilmachung rückgängig zu machen. Das Ultimatum blieb unbeantwortet.

Jetzt hatten die Regierenden in Berlin, was sie wollten: eine russische Kriegsdrohung, auf die sie mit einem »Verteidigungskrieg« reagieren konnten. Der bayerische Militärattaché in Berlin, von Wenninger, berichtete über die Stimmung im preußischen Kriegsministerium: »Überall strahlende Gesichter, Händeschütteln auf den Gängen; man gratuliert sich, daß man über den Graben ist.«

Am 1. August ordneten Frankreich und Deutschland die Mobilmachung an, und am gleichen Tag erklärte die Reichsregierung Rußland d...



Artikel-Länge: 11707 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €