Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
17.07.2004 / Wochenendbeilage / Seite 6 (Beilage)

Eine DDR-Biographie

Der frühere Generaldirektor des Chemiekombinates Bitterfeld Heinz Schwarz hat seine Erinnerungen geschrieben

Alfred Barth

Der Lebenslauf des Autors von »Prägungen aus acht Jahrzehnten – Bitterfelder Weg eines Generaldirektors« ist charakteristisch für nicht wenige DDR-Biographien. Heinz Schwarz entstammt einem sozialdemokratischen Elternhaus, wurde nach Lehr- und Angestelltenjahren in einem mittelständischen Chemiebetrieb1941 zum Kriegsdienst einberufen und geriet in sowjetische Kriegsgefangenschaft. Die folgenden Jahre bis 1949, in denen er in einem Steinkohlenbergwerk im Donbass arbeitete, beeinflußten sein Leben entscheidend und machten ihn zum entschlossenen Kriegsgegner. Er absolvierte eine Antifaschule und entschied sich bei der Entlassung für die DDR.

Durch viele Gespräche mit dem Kommunisten und SED-Mitbegründer Bernhard Koenen (1889– 1964) bildete sich seine politische Überzeugung weiter, es entstand eine tiefe Freundschaft, die das ganze Leben andauerte. Später wurde dieser Kontakt durch Unterhaltungen und Streitgespräche mit dem führenden Mann der DDR...

Artikel-Länge: 5608 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.