Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 25. Oktober 2021, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
25.05.2004 / Thema / Seite 10

Wohin, Herr K.?

Ein Jahr Néstor Kirchner: Argentiniens Präsident, die Diktaturverbrechen, die Energiekrise und die Piqueteros

Timo Berger

Seit einem Jahr ist Néstor Kirchner Präsident Argentiniens – der erste, der nach dem blutigen Volksaufstand vom 19. und 20. Dezember 2001 durch das Volk gewählt wurde. Der damalige Amtsinhaber Fernando de la Rúa von der »Radikalen Bürgerunion« (UCR) trat 2001 zurück, nachdem er die brutale Niederschlagung von Demonstrationen in der Innenstadt von Buenos Aires angeordnet hatte. Erst der vierte Übergangspräsident, Eduardo Duhalde von der peronistischen »Gerechtigkeitspartei« (JP), schaffte es, die Lage im Land zu stabilisieren und vorgezogene Präsidentschaftswahlen durchzuführen. Als Gewinner ging der Peronist Kirchner hervor, der am 25. Mai 2003 ins Amt eingeführt wurde. Nach zwei Jahren einer der schlimmsten wirtschaftlichen, sozialen und politischen Krisen war in Argentinien die Sehnsucht nach »Normalität« groß. Insbesondere bei der Mittelschicht fand der Präsident schnell Zuspruch. Bei den Wahlen hatte man Kirchner noch als »das kleinere Übel« bezeichne...

Artikel-Länge: 16017 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.