24.05.2004 / Inland / Seite 5

Das Ende der Bescheidenheit

Kongreß der Bundeskoordination Internationalismus in Kassel von »Aneignungs-Aktionen« begleitet

Jutta Sundermann

Samstag in Kassel: Als die Straßenbahn am Holländischen Platz zum Halten kommt, wird sie von über 150 Menschen umringt. Sie pappen mit viel Tapetenkleister bunte Plakate an die Bahn: »Solidarität mit Florida Rolf« und ähnliche Slogans sind darauf zu lesen. Ein junger Mann klebt einen gelben Sticker über den Fahrplan der Kasseler Verkehrsgesellschaft: »Zu teuer«. Dann fahren Dutzende ohne Ticket einer Innenstadtaktion unter dem Motto »Kassel umsonst« entgegen.

Die Bundeskoordination Internationalismus (BUKO) hatte für das Himmelfahrtswochenende unter dem Titel »Ende der Bescheidenheit« zu ihrem 27. Kongreß an die Gesamthochschule Kassel eingeladen. Rund 800 Menschen kamen. In Workshops und großen Diskussionen setzten sie sich mit dem Begriff »Aneignung« und mit der Frage auseinander, ob dieser als Kampfparole gegen Neoliberalismus taugt. »Internationalismus muß heute vor der Haustür beginnen«, betonte Alexander Schudy vom BUKO-Sprecherrat. Aus Unmut übe...

Artikel-Länge: 4098 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe