Gegründet 1947 Donnerstag, 22. Oktober 2020, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
04.05.2004 / Ausland / Seite 16

Computersklaven

Weltweit werden immer mehr PC in Entwicklungsländern gefertigt – unter erbärmlichen Bedingungen

Hans Peter

Über Computer und die schöne neue Welt des World Wide Web gibt es viele Berichte. Wenig zuverlässige Informationen dagegen gibt es über deren Herstellung. Dieser Frage ging eine aktuelle Studie nach, die von der katholischen Organisation CAFOD erstellt wurde. »Säubere deinen Computer – Arbeitsbedingungen in der Elektronikindustrie« lautet der Titel. Entstanden ist sie durch Befragung von Beschäftigten in der Computerindustrie, vor allem in Mexiko und China.

Die Elektronikbranche ist heute der weltweit am stärksten globalisierte Industriezweig, so CAFOD. Mehr als ein Drittel aller Elektronikexporte stammt dabei aus Entwicklungsländern. Nicht mehr Rohstoffe und Agrarprodukte, sondern Elektronikprodukte sind heute deren größte Devisenbringer. Alle derartigen Exporte der Drittweltländer beliefen sich im Jahr 2000 auf 450 Milliarden US-Dollar. Das waren mehr als alle Agrarexporte und fast dreimal so viel wie die Textilexporte der sogenannten Dritten Welt.

...



Artikel-Länge: 5236 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €