Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
03.05.2004 / Ansichten / Seite 3

Ostexpansion

Mißklänge bei EU-Erweiterungsfeiern

Werner Pirker

Der Beitritt von zehn neuen Ländern zur EU gestaltete sich nicht zum völkerübergreifenden Volksfest, wie es die aufwendige Inszenierung darzustellen versuchte. Im bisherigen EU-Europa existiert bei vielen ein diffuses Unbehagen gegen die Erweiterung, das bei oberflächlicher Betrachtung als Xenophobie bezeichnet werden könnte, im Grunde aber eine instinktive Abwehrhaltung gegenüber einer Globalisierung ausdrückt, die die soziale Basis der Gesellschaft zerstört. In den nun beigetretenen Ländern mag zwar noch die Illusion vorherrschen, mit der Aufnahme Anschluß an die Wohlstandsgesellschaften des Westens gefunden zu haben. Doch auch hier wächst das Verständnis dafür, daß mit der EU-Mitgliedschaft weniger die Segnungen der westlichen Zivilisation verbunden sind als deren soziale Verwerfungen, die sich in den angeschlossenen Ländern noch wese...

Artikel-Länge: 2640 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €