Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
26.04.2004 / Titel / Seite 1

Sturz ins Elend

Nach Einführung von Arbeitslosengeld II: Hunderttausende ohne Stütze, Super-GAU der Kommunen

Die von der Bundesregierung mit der »agenda 2010« angestrebte Verarmung weiter Bevölkerungsschichten wird noch drastischer ausfallen als bisher bekannt. Nach Informationen der »Welt am Sonntag« verlieren bis zu 800 000 der rund 2,2 Millionen Arbeitslosenhilfebezieher in der Bundesrepublik vom 1. Januar an jeglichen Anspruch auf Unterstützung. Das gehe aus internen Schätzungen der Bundesagentur für Arbeit (BA) hervor. Bei der Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe zum Arbeitslosengeld II (ALG II) durch das »Hartz IV« genannte Gesetzespaket trete eine neue Bedürftigkeitsregelung in Kraft, nach der z. B. das Einkommen der Ehepartner angerechnet wird. Auch das Nachrichtenmagazin Focus bezifferte die Zahl der Betroffenen am Wochende auf Hunderttausende. Es zitierte einen Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums mit den Worten: »Wir schätzen, daß 500 000 Menschen ab 2005 keine Leistungen mehr bekommen, weil das Haushaltseinkommen über den Bedarfssät...

Artikel-Länge: 4066 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €