3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
12.10.2022 / Kapital & Arbeit / Seite 9

IWF senkt den Daumen

Internationaler Währungsfonds korrigiert Wachstumsprognosen weiter nach unten

Jörg Kronauer

»Eine Polykrise«: So hat der Harvard-Professor Lawrence Summers, Ex-Chefökonom der Weltbank und Ex-US-Finanzminister unter Präsident William Clinton, den Zustand der Welt zu Beginn der Herbsttagung von Internationalem Währungsfonds (IWF) und Weltbank charakterisiert. Die Covid-19-Pandemie und ihre Folgen seien noch längst nicht überwunden, hielt Summers in der Washington Post kurz vor dem Start des Treffens fest, zu dem in dieser Woche die Finanzminister und Notenbankchefs der 190 IWF-Mitgliedstaaten sowie Repräsentanten der internationalen Finanzbranche erstmals seit 2019 nicht virtuell, sondern in Person in Washington zusammentreffen. Hinzu kämen die sich zuspitzende Klimakrise, die grassierende Inflation und eine Nahrungsmittelknappheit in wachsenden Teilen der Welt. All das bedrohe nicht nur die Weltwirtschaft, sondern konkret die Lebensgrundlagen von Hunderten Millionen Menschen. Die Lage sei desolat.

Düstere Töne haben bislang auch die Herbsttagung ...

Artikel-Länge: 3680 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €