3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
16.09.2022 / Ausland / Seite 7

Grummeln in Moskau

In russischer Öffentlichkeit wachsen Zweifel an Kriegführung. Offizielle Schönfärberei, konstruktive Kritik und seltsame Enthüllungen

Reinhard Lauterbach

Am Mittwoch hat die Nachrichtenagentur Reuters eine »Exklusiv«-Meldung aus Moskau gebracht. Präsident Wladimir Putin habe kurz vor oder direkt nach dem Kriegsbeginn eine von seinem Ukraine-Beauftragten Dmitri Kosak ausgehandelte Verhandlungslösung persönlich gekippt. Die nicht zustande gekommene Vereinbarung habe den Verzicht der Ukraine auf eine NATO-Mitgliedschaft zum Inhalt gehabt. Die Agentur berief sich für ihre Darstellungen auf Aussagen dreier hoher Beamter, die sich Anonymität vorbehalten hätten. Zwei seien direkt an den Beratungen im Kreml beteiligt gewesen, der dritte habe vom Hörensagen davon erfahren. Politische Kernaussage: Dieser Krieg wäre nicht nötig gewesen. Er sei Putins Krieg.

Die Meldung überrascht zunächst deswegen, weil, von allen Seiten unbestritten, bis Ende März Verhandlungen zwischen Russland und der Ukraine geführt wurden. Nachrichtenlage war bisher auch, dass es Kiew war, das – nach außen unter dem Eindruck der Ereignisse von B...

Artikel-Länge: 4386 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €