75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 12. August 2022, Nr. 186
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
06.08.2022 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Den Krieg richtig beurteilen

Lenin 1922: Die Vertreter der bürgerlichen Staaten schätzten schon 1914 die Lage falsch ein – und finden sich auch danach nicht zurecht

Vom 10. April bis zum 19. Mai 1922 fand in Genua eine Konferenz statt, auf der außer den USA alle Teilnehmer des Ersten Weltkrieges vertreten waren, darunter auch das Deutsche Reich und die Russische Sozialistische Föderative Sowjetrepublik (RSFSR). Für letztere bedeutete das die diplomatische Anerkennung der Revolutionsregierung und das Ende des Boykotts. Die Konferenz sollte einen Ausweg aus der Nachkriegskrise der internationalen Finanz- und Wirtschaftsbeziehungen finden. An ihrem Rand schlossen Deutschland und die RSFSR am 16. April den Vertrag von Rapallo. Lenin wollte als Vorsitzender des Rates der Volkskommissare in Genua teilnehmen, musste aber aus gesundheitlichen Gründen verzichten. Die RSFSR legte dort zum ersten Mal in der Geschichte einen Plan für allgemeine und vollständige Abrüstung vor. Am 6. März sprach Lenin in Moskau auf einer Metallarbeiterkonferenz über die Konferenz:

In den reichlich vier Jahren des Bestehens der Sowjetmacht haben wir...

Artikel-Länge: 5013 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €