3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
19.02.2004 / Ausland / Seite 9

Großmachtanspruch karikiert

Raketentests der russischen Flotte scheiterten – in Anwesenheit von Präsidenten Putin

Rainer Rupp

»Rußlands größtes Militärmanöver seit dem Zusammenbruch des Kommunismus floppte und ruinierte so Wladimir Putins Versuch, sich als globaler Führer zu produzieren und den Status des Landes als nukleare Supermacht zu bekräftigen«, frohlockte am Mittwoch die konservative britische Tageszeitung The Telegraph. Tags zuvor war Präsident und Oberbefehlshaber Putin in Marineuniform und begleitet von seinem Verteidigungsminister an Bord des russischen Atom-U-Boots »Archangelsk« gekommen, von wo er den Abschuß von zwei Interkontinentalraketen beobachten wollte. Dies war Teil der größten Übung der russischen strategischen Streitkräfte seit 1982 und sollte die ständige Bereitschaft der interkontinentalen nuklearen Waffensysteme unterstreichen. So hatte Putin kurz vor Manöverbeginn die alte UdSSR gepriesen: »Die Sowjetunion und ihre hauptsächlich durch Nuklearstreitkräfte projizierte Stärke war ein Faktor, um die Macht in der Welt auszubalancieren. Wir müssen diese (nu...

Artikel-Länge: 3265 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €