jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. Mai 2022, Nr. 115
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
03.02.2004 / Feuilleton / Seite 13

Affen schieben

Ein Ort der Selbstaufgabe: An der Berliner Volksbühne versinkt Frank Castorfs »Kokain«-Inszenierung in der Kulisse

Yorikke Schäkel

Drogen reißen hoch, werfen um. Bewegung, Tanz, Sex sind interessanter als Godot’sches Sitzen. Die Zeitlosigkeit der Opiumhöhle ist das Gegenteil der Macherdroge. Opium steht für das glückliche Sein nach dem Tod, für die Sehnsucht nach dem Ausstieg aus Zeit und Zwängen. Kokain ist anders, es verspricht Energie, verschiebt Grenzen, behauptet das Ende der Unfähigkeit. Es ist die Droge der Weißen, der Künstler und Manager.

Vor 80 Jahren hat der Italiener Pitigrilli in Paris seine weiße Welt beschrieben. Expressionistisch schnell, im hüpfenden Drogenpuls erzählt er die Geschichte eines Journalisten, dekoriert mit nymphomanen Prostituierten, schwarzen Messen und der Skandalsucht der Zeitungsmacher. Tito, ein abhängiger Schreiber, macht sein Glück mit dem Sittenbild der Pariser Kokser. Es ist die Eintrittskarte in die Salons. Sein größter Skandal ist ein Artikel über eine nicht vollzogene Hinrichtung. Nach dem Koksgipfel folgt der Abstieg. Raub, Sex, Eifersuc...

Artikel-Länge: 3043 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €