Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
27.05.2022 / Ausland / Seite 6

Mordanschlag in Teheran

Israels Geheimdienst Mossad widerspricht Verdächtigungen nicht. Iran droht mit Vergeltung

Knut Mellenthin

Nach dem Mord an einem Offi­zier der sogenannten Revolutionsgarden haben Vertreter der politischen und militärischen Führung des Iran, darunter auch Präsident Ebrahim Raisi, »harte Vergeltung« angekündigt. Die Schuldigen würden »nicht ungestraft davonkommen«. Israelische Medien meldeten am Dienstag, dass die Regierung in Jerusalem die Verstärkung der Sicherheitsmaßnahmen in allen Auslandsvertretungen angeordnet habe.

Nach offiziellen Angaben wurde Oberst Hassan Sajjad Chodai am Sonntag nachmittag in Teheran vor seinem Wohnhaus getötet, als er gerade aus seinem Auto steigen wollte. Die beiden Täter gaben fünf Schüsse ab, von denen drei das Opfer in den Kopf trafen, und flüchteten auf ihrem Motorrad. Von ihnen fehlt offenbar jede Spur. Iranische Politiker machten »die globale Arroganz« für das Attentat verantwortlich. Mit diesem Ausdruck sind in der Regel die USA und Israel gemeint. Konkretere Behauptungen gab es bisher nicht.

Der letzte tödliche Anschlag die...

Artikel-Länge: 3980 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €