Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 29. Juni 2022, Nr. 148
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
05.03.2022 / Inland / Seite 5

Ein Plan und sein Haken

Bundestagung Wohnungslosenhilfe: Kann man der Immobilienwirtschaft mit der sozialen Frage kommen? Um Gottes willen!

Alexander Reich

Die Mieten steigen, die Zahl der Sozialwohnungen sinkt – das mit der »sozialen Frage des 21. Jahrhunderts« ist sogar Horst Seehofer mal in eine Rede geschrieben worden, hieß es bei der Bundestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe, die am Freitag in Berlin endete. Ein Austausch der Einrichtungsleiter. Ohne Betroffene (wie sie vor'm Tagungsort beim Bierchen über Atom- und Thermobomben schwatzten). Dafür mit wortmächtigen Klassenfeinden.

»Ich bin ja selber Vermieter«, meinte Dirk Löhr, Professor für Steuerlehre an der Hochschule Trier, auf einem Podium am Donnerstag. Er kassiere eher wenig von seinen Mietern, schon damit die nicht ihre »Rechte ausreizen«. Diese Haltung sollte durch Steuervorteile honoriert werden, fand Löhr, der sich auf eine Preisbindung einließe – befristet, versteht sich –, und dazu ein Modell vorstellte.

Es nickte der Präsident von Haus und Grund Deutschland, Kai Warnecke, der als einziger Krawatte trug (und was für Mans...

Artikel-Länge: 4488 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €