75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Montag, 8. August 2022, Nr. 182
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
03.03.2022 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Minimaler Konflikt

Branchenmindestlohn: IG BAU hat Gespräche mit Kapitalseite für gescheitert erklärt. Schlichtung folgt

Oliver Rast

Gescheitert, vorerst zumindest. Am Dienstag bestätigte die Bundestarifkommission der Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt (IG BAU) den Abbruch der Verhandlungen über die Neuauflage des Branchenmindestlohns – einstimmig. Der Vorwurf: »Die Arbeitgeber spielen auf Zeit«, sagte Gewerkschaftspressesprecher Frank Tekkilic am Mittwoch im jW-Gespräch. Plumpe Verzögerungstaktik, drei Verhandlungsrunden lang. Und damit hätten die Unternehmerverbände, die Tarifgemeinschaft vom Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und dem Zentralverband Deutsches Baugewerbe (ZDB), eine große Chance für fairen Wettbewerb vertan, so der IG-BAU-Verhandlungsführer Carsten Burckhardt tags zuvor in einer Stellungnahme.

Worum geht es genau? Im Bauhauptgewerbe gibt es seit Jahren zwei Mindestlöhne. Ein branchenweites Minimum von 12,85 Euro pro Arbeitsstunde für Hilfsjobs und für Ostdeutschland (Mindestlohn I). Und 15,70 Euro für Facharbeiter im Westen und in Berlin (Mindestlohn II)....

Artikel-Länge: 3933 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €