3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 1. February 2023, Nr. 27
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
23.02.2022 / Ausland / Seite 7

Dramatische Lage

Kolumbien vor den Wahlen: Gefechte zwischen Guerilla und Drogenbanden im Chocó. ELN ruft »bewaffneten Streik« aus

Frederic Schnatterer

In Kolumbien nehmen bewaffnete Auseinandersetzungen zwischen nichtstaatlichen Gruppen zu. Die Landbevölkerung ist die Leidtragende. Am Montag (Ortszeit) machten mehrere Politiker auf die dramatische Situation im nordwestlichen Departamento Chocó aufmerksam. Rund 700 Familien säßen dort wegen schwerer Gefechte zwischen der Guerillagruppe Nationale Befreiungsarmee (ELN) und dem Drogenkartell Clan del Golfo in ihren Häusern fest, schrieb Sandra Ramírez, Senatorin der linken Partei Comunes, auf Twitter. Die Regierung von Präsident Iván Duque spiele die dortige humanitäre Katastrophe herunter, »während die Menschen im Chocó völlig vernachlässigt und im Stich gelassen werden«.

Tatsächlich verfügt der Staat kaum über die Kontrolle im Chocó, der neben der langen Pazifikküste auch Zugang zum Atlantik hat. Große Teile der Bevölkerung, besonders Indigene und Afrokolumbianer, leben in Armut, die unwegsame Natur bietet Drogenbanden beste Voraussetzungen für den Schmugg...

Artikel-Länge: 4084 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €