Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Freitag, 24. Mai 2019, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
02.01.2004 / Inland / Seite 16

Gebt uns alles!

Der subjektive Asozialitätsfaktor als Motor der vermeintlichen Wirtschaftskrise

Dr. Seltsam

Im Jahr 2003 glaubte ich apokalyptischen Visionen zu unterliegen, wie einst Nostradamus. Ich habe sie Monat für Monat aufgeschrieben und in der jungen Welt abdrucken lassen, denn ohne Zeugen wär’s ja keine richtige Prophetie. Mit einigen Voraussagen habe ich erstaunlich ins Schwarze getroffen. So hatte ich für das Jahresende vorausgesehen, daß die Arbeitslosen und die von Einsparungen Betroffenen endlich aufwachen, zu Hunderttausenden demonstrieren und die Einführung des Kommunismus fordern würden. Nun, mit dem ersten hatte ich recht, mit dem zweiten nicht. Immerhin 50 Prozent Trefferquote, soviel hatte Nostradamus nicht.
Dabei ist es doch so ein kleiner Schritt von der Unzufriedenheit über allgemeine Sozialkürzungen bis zu der Einsicht, daß eigentlich genug Geld vorhanden ist, daß nur die großen Firmen seit Jahren überhaupt keine Steuern mehr zahlen und daß deswegen der gesamte Sozialstaat nur noch von der Lohnsteuer bezahlt wird. Die BRD ist Exportwelt...

Artikel-Länge: 5252 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €