Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Juni 2022, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
10.02.2022 / Schwerpunkt / Seite 3

Bewusste Eskalation

Nordirland: Regierungsrücktritt der Unionisten ist Folge langer Kampagne gegen Protokoll mit EU. Krise zeigt Schwächen des Karfreitagsabkommens

Christian Bunke

Der am vergangenen Freitag erfolgte Rücktritt von Paul Givan hat einmal mehr die instabile Lage in Nordirland verdeutlicht. Der scheidende Regierungschef ist Mitglied der Democratic Unionist Party (DUP), der größten unionistischen Partei des britischen Landesteils. Sie tritt für den Verbleib im Vereinigten Königreich ein und lehnt neben den schottischen und walisischen Unabhängigkeitsbestrebungen auch die Wiedervereinigung Nordirlands mit der Republik Irland ab. Unionistische Parteien in Nordirland sind hauptsächlich parteipolitische Vertretungen paramilitärischer Verbände, die immer noch auf Unterstützung aus Teilen der protestantischen Bevölkerung zählen können.

Die nordirische Exekutive ist Ergebnis des Karfreitagsabkommens von 1998, mit dem der Jahrzehnte andauernde Bürgerkrieg beendet werden sollte. Allerdings wurde dadurch ein unsicherer Status quo zementiert. Nordirland blieb einerseits Teil Großbritanniens, andererseits konnten die Bewohner der Reg...

Artikel-Länge: 6381 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €