Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
29.01.2022 / Geschichte / Seite 15

Derrys Blutsonntag

Vor 50 Jahren verübten britische Soldaten ein Massaker in Nordirland. Aus einem Konflikt wurde ein offener Krieg

Dieter Reinisch, Galway

Der 30. Januar 1972 war ein ungewöhnlich sonniger Tag in Derry. Mit dem Marsch wollte die nordirische Bürgerrechtsbewegung nochmals ein lautes Zeichen gegen die Internierung politischer Aktivisten setzen. Über 10.000 Demonstranten waren gekommen, als sich der Zug von Creggan aus in Richtung Stadtzentrum in Bewegung setzte. Weniger als zwei Stunden später waren 13 von ihnen tot. Erschossen von Soldaten des britischen Fallschirmjägerregiments. Der Tag markiert den Übergang von einem bewaffneten Konflikt hin zu einem offenen Krieg in Nordirland.

Die Bürgerrechtsbewegung hatte sich am 29. Januar 1967 gegründet. Ab Sommer 1968 führte sie friedliche Märsche durch, um auf ihre Forderungen aufmerksam zu machen. Der 1921 nach dem irischen Unabhängigkeitskrieg entstandene Staat Nordirland beruhte auf der Diskriminierung der katholischen Minderheit durch die protestantische Mehrheit. Katholiken wurden von den britisch-unionistischen Gewerkschaften von besser bezahlte...

Artikel-Länge: 7956 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €