Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
13.12.2003 / Wochenendbeilage / Seite 15 (Beilage)

Die Schätze heben

Das soziale Gedächtnis der Arbeiterbewegung. Ein Sammelband zu Ehren von Jörg Wollenberg

Werner Röhr

Eine Bewegung, die sich ihrer sozialen Erfahrungen berauben, ihres soziales Gedächtnisses enteignen und sich die Deutungen ihrer eigenen Geschichte diktieren läßt, rutscht auf der schiefen Ebene der Selbstpreisgabe bergab. Im sozialen Gedächtnis der Arbeiterbewegung hat sich seit dem Untergang des staatlichen Sozialismus eine Erinnungsschwäche ausgebreitet, die von der neoliberalen Geschichtslosigkeit noch forciert wird.

Dem will ein Sammelband entgegenwirken, der jetzt zu Ehren von Jörg Wollenberg erschien, der mit dem Ende des Sommersemesters 2002 an der Universität Bremen emeritiert wurde. Er hat in Jahrzehnten als Leiter von Instituten der Erwachsenenbildung, als Referent der Gewerkschaften und als Professor für Geschichte der Arbeiterbewegung dafür gewirkt, verschüttete Hoffnungen und aufschlußreiche Erfahrungen aus der Arbeitergeschichte in die Erinnerung zurückzuholen, unbequeme historische Tatsachen ans Licht zu bringen und der manipulierten Ges...

Artikel-Länge: 5126 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €