Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
13.12.2003 / Wochenendbeilage / Seite 4 (Beilage)

»Staatsverschuldung ist eine Nebelwand«

Gespräch mit Siegfried Wenzel über öffentliche Armut und privaten Reichtum in der Bundesrepublik, Sparbeschlüsse, radikale Modelle und das Vorziehen der Steuerreform

Arnold Schölzel
Siegfried Wenzel (geb. 1929) ist Wirtschaftswissenschaftler. Nach dem Studium in Leipzig arbeitete er im Zentralvorstand der Vereinigung der gegenseitigen Bauernhilfe. Von 1955 bis 1989 war er Mitarbeiter, dann Stellvertreter des Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission der DDR für Gesamtrechnung und Plankoordination. 1990 war er Mitglied der DDR-Regierungsdelegation für die Schaffung der Wirtschafts-, Währungs- und Sozialunion beider deutscher Staaten. Er lebt in Berlin. Vor kurzem erschien sein Buch: »Was kostet die Wiedervereinigung? Und wer muß sie bezahlen? Stand und Perspektiven« (Verlag Das Neue Berlin).

F: Wie hoch ist die Staatsverschuldung der Bundesrepublik, und was halten Sie von der These, daß diese Schuldenlast auf keinen Fall erhöht werden darf, auch nicht zur Ankurbelung der Konjunktur im Keynesschen Sinne?

Schulden sind deshalb eine unangenehme Angelegenheit, weil sie – auch wenn man sie abbaut – Zinsen verursachen, da der Kreditg...

Artikel-Länge: 11647 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €