Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. August 2019, Nr. 190
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
11.12.2003 / Feuilleton / Seite 12

Logo, den Elefanten

»Lecker Speisen zu Zentralkomiteepreisen«: Berlins Rußland hat gewählt

Ekaterina Beliaeva

Am Sonntag wurden in der russischen Botschaft in Berlin 1975 Wahlzettel verteilt. 1970 kamen ausgefüllt zurück. Wie viele Zettel hängen jetzt eingerahmt in den Schlafzimmern der Politfetischisten? Etwa 30000 waren in dem Wahllokal erwartet worden. Wie viele drückten sich vor ihrer bürgerlichen Pflicht?

In Rußland ging die Wahl so aus: »Einiges Rußland« 36,8 Prozent, KPRF 12,7 Prozent, LDPR 11,8 Prozent. In Berlin so: »Einiges Rußland« 29,11 Prozent, SPS 20,9 Prozent, »Jabloko« 19,8 Prozent. Drei von 1970 Berliner Wählern entschieden sich für »Slon«, zehn für »Automobiles Rußland«.

Wer die Wahl hat, hat die Qual. In unserem Fall bestand sie darin, nach einer bunten Samstagnacht rechtzeitig aufzustehen und Unter den Linden anzutreten, um zwei Kreuze zu machen. Die Liste der Parteien, aus der jeder nur einen Favoriten aussuchen sollte, war lang: 23 Positionen fanden sich auf einem A3-Formular. Das zweite, kleinere Formular war für die Wahl der Direktma...



Artikel-Länge: 7155 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €