Gegründet 1947 Donnerstag, 22. August 2019, Nr. 194
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
11.12.2003 / Inland / Seite 6

Nur noch milde Gaben

Berlins Sozialsenatorin war kurzfristig verhindert: Obdachlose feierten im Schatten des staatlichen Kahlschlags

Rainer Balcerowiak

Die Senatorin sei leider kurzfristig verhindert, wußte Berlins Staatssekretär für Gesundheit, Hermann Schulte-Sassen, den »verehrten Gästen« bei diesem »freudigen Ereignis an diesem schönen Tag« zu berichten. Doch Heidi Knake-Werner, die als Sozialsenatorin für die PDS in der Berliner Landesregierung sitzt, lasse »ganz herzliche Grüße« ausrichten.

Mehr als solche wohlfeile Nettigkeiten haben Berlins Politiker Menschen wie denen, die sich am Mittwoch in der Heilig Kreuz Kirche versammelt hatten, schon lange nicht mehr zu bieten. Die Arbeitsgemeinschaft Leben mit Obdachlosen hatte die kleine Adventsfeier organisiert, bei der es neben Kaffee, Tee und Süßigkeiten auch ein halbes Hähnchen mit Salat, ein kleines Geschenk für jeden Besucher und ein umfangreiches Kulturprogramm gab. Über 500 Menschen waren der Einladung gefolgt, viele gezeichnet vom Leben auf der Straße, aber auch auffällig viele Senioren und Behinderte. Ohnehin berichten die meisten Betreibe...

Artikel-Länge: 3202 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €