Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
20.12.2021 / Feuilleton / Seite 10

Doppelherrschaft und Massenhysterie

Erwin Riess

Herr Groll hatte seinen Freund, den Dozenten, zu einer Aussprache an die Donau bei Fischamend gebeten, einem Dorf im Dreieck zwischen dem Strom, der größten Raffinerie des Landes und dem Wiener Flughafen. Es kam selten vor, dass Herr Groll eine Aussprache begehrte, meistens war es der Dozent, der seinen Freund zu einem Austausch in die Innenstadt holte. In Grolls Augen konnte es ein Austausch an Bedeutung aber mit einer Aussprache nicht aufnehmen. Er war der Ansicht, dass einem Austausch etwas minder Ernsthaftes anhaftet, das bis zum Unverbindlichen reichen kann, eine Aussprache hingegen war, noch dazu an der Donau, eine ernste Sache. Im Rahmen einer Aussprache werden gesellschaftliche Strategien erwogen und verworfen und weitreichende Perspektiven entwickelt, die bis hin zur Neupositionierung des Weltgeistes und der von ihm kommandierten Dämonen reichen können.

Der Dozent kam mit seiner italienischen Rennmaschine. Er führte sie an der Hand, während Groll ...

Artikel-Länge: 4298 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €