Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
11.12.2003 / Ausland / Seite 16

Streikaktion

USA wollen Irak-Aufträge nur an »Koalition der Willigen« vergeben. Finanzhilfe floppt

Rainer Rupp

Nun ist die Katze aus dem Sack. Auf Anordnung des stellvertretenden Verteidigungsministers der USA, Paul Wolfowitz, werden alle Länder, welche das US-Besatzerregime im Irak nicht unterstützen, vom Irak-Geschäft ausgeschlossen. Die Entscheidung, die bereits am 5. Dezember in der Chefetage des Pentagon getroffen worden war, wurde am Dientag auf einer Webseite des Pentagon veröffentlicht. Dort werden die 63 Staaten der »Koalition der Willigen« aufgelistet, aus denen sich Unternehmen an den Ausschreibungen von 26 lukrativen Vorhaben zum sogenannten Wiederaufbau des Irak beteiligen können. Die Gegner des US-Angriffskrieges, wie Deutschland, Frankreich, Kanada und Rußland, stehen nicht auf der Liste und sind somit von den Ausschreibungen ausgeschlossen, die mit der vom US-Kongreß verabschiedeten 18,6 Milliarden Dollar »Wiederaufbauhilfe« finanziert werden sollen.

Die Ausschreibungen umfassen Aufträge zur Aus- und Aufrüstung der neuen irakischen Marionetten...

Artikel-Länge: 4612 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €