Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. März 2019, Nr. 70
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
10.12.2003 / Feuilleton / Seite 12

Keine Schokolade

Wie Glasfasern die Erde spalten: Heute beginnt in Genf der »UN-Gipfel zur Informationsgesellschaft«

Matthias Mehldau

Informationen fließen heute schneller und weiter denn je. Von der berühmten einen Welt kann aber immer weniger ausgegangen werden. Man spricht von der »digitalen Spaltung«. Damit ist die Benachteiligung derer gemeint, die zu den neuen Medien kaum Zugang zu haben: Arme gegenüber Reiche. Entwicklungsländer gegenüber Industriestaaten. Haben in den USA rund 40 Prozent der Bevölkerung Zugang zum Internet, sind es in Afrika nur 0,8 Prozent.

Für diesen Sachverhalt ist die Bezeichnung »Ungleichgewicht« ein Euphemismus, gleichwohl der offizielle Anlaß für die Vereinten Nationen, in Genf einen Gipfel zur sogenannten Informationsgesellschaft zu veranstalten. Man will den Entwicklungsländern helfen, Anschluß an die Informationsgesellschaft zu gewinnen. Ähnlich wie auf anderen Gipfeln wird ein gemeinsames Papier und ein Aktionsplan für die Zukunft formuliert. Doch dieser Weltgipfel ist anders, als vorherige. Er findet zweiteilig statt. Nach dem ersten Gipfel komm...

Artikel-Länge: 5904 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €