Gegründet 1947 Freitag, 22. März 2019, Nr. 69
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
10.12.2003 / Inland / Seite 16

Terrorprofiteure

Berlin: Holz-Neubauer läßt sich nur ungern an die kriminellen Quellen von Tropenhölzern erinnern

Uwe Witt

Abi Kusno Nachran kann es kaum fassen: Ende November überreichte ihm der Schauspieler Dieter Hallervorden in Hamburg eine Auszeichnung, und schon wenige Tage später wird er aus einem Berliner Holzmarkt geschmissen.

Im Markt befühlte der Indonesier mit seinem Handstumpf ein Brett aus Bangkirai, einer Tropenholzart. Daß ihm von der linken Hand nur noch der Daumen geblieben und die rechte kaum noch zu bewegen ist, hat mit solchem Holz zu tun. Im November 2001 wurde der Umweltjournalist von Schergen der indonesischen Holzmafia mit Macheten verstümmelt. Sein »Vergehen«: Er hatte dafür gesorgt, daß drei Schiffe, die illegal 58 000 Kubikmeter Tropenholz nach China schmuggeln wollten, von der Armee aufgebracht wurden. Nach dem Überfall gelang es Spezialisten des Hamburger Unfallkrankenhauses Boberg, wenigstens den fast durchtrennten rechten Arm des Indonesiers zu retten. Um die Überfahrt zu bezahlen, hat Abi Kusno sein Land verkauft. Spenden finanzierten die O...

Artikel-Länge: 4073 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €