Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 4. Juli 2022, Nr. 152
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
07.12.2021 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Wirtschaft macht Druck

Mittelstand beklagt 3G-Regel als aufwendig und teuer. Gewerkschaften zweifeln an Nutzen von Impfpflicht und plädieren für tägliche Tests

Bernd Müller

Die Debatte um die Coronaimpfpflicht in Deutschland nimmt Fahrt auf. Die drei Parteien der Ampelkoalition hatten angekündigt, dass ab dem 16. März nur noch in der Pflege und Medizin arbeiten kann, wer die Impfung nachweisen kann. Wann die allgemeine Impfpflicht folgen wird, ist noch nicht ausgemacht. Katrin Göring-Eckardt, Fraktionschefin der Grünen im Bundestag, sagte am Montag bei NTV, sie hoffe, dass sie nicht »deutlich später« folge.

In den Gewerkschaften wird das Thema kontrovers diskutiert. Die für Mitte März geplante Impfpflicht lehnte Frank Werneke, Vorsitzender der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi, ab. »Die Impfquote in Bereichen wie der Pflege, dem Gesundheitswesen und Kitas ist im Verhältnis zum Durchschnitt der Bevölkerung sehr hoch«, erklärte er am 15. November. Die Impfpflicht werde nur dazu führen, dass noch mehr Menschen ihren Beruf verlassen werden. »Das verschärft den Personalmangel in allen betroffenen Bereichen, namentlich in der Pfleg...

Artikel-Länge: 4407 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €