Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
27.11.2003 / Thema / Seite 10

In eine Falle gelockt?

Ein Formelkompromiß zu Irans Atomprogramm ist gefunden. Teheran ist unter Bewährungsauflagen gestellt, bleibt aber weiter im Visier der USA und Israels

Knut Mellenthin

Am Mittwoch hat der Vorstand der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) sich erneut mit der Frage befaßt, ob Iran mit seinem Atomprogramm gegen den Sperrvertrag von 1970 verstoßen hat. Hat also die Regierung in Teheran zumindest zeitweise auf die Produktion eigener Nuklearwaffen hingearbeitet, oder tut sie das gar immer noch, wie USA und Israel behaupten? Oder geht es den Iranern ausschließlich um die zivile Nutzung der Kernenergie, wie sie selbst versichern und wie anscheinend die Regierungen in Paris, Berlin und London zu glauben bereit sind?

Um die zentralen Formulierungen der am Mittwoch vom IAEA-Vorstand abgegebenen Erklärung hatten US-Amerikaner und Europäer zuvor fünf Tage lang gefeilscht. Washington hätte am liebsten eine klare Verurteilung Irans durchgesetzt, was zur Folge gehabt hätte, daß der Fall vor den UNO-Sicherheitsrat getragen worden wäre. Dieser hätte dann über Wirtschaftssanktionen sowie weitergehende Straf- und Zwangsmaßnahmen bera...

Artikel-Länge: 16357 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.