Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
18.11.2003 / Inland / Seite 4

Entführung aus dem Serail?

Die Mühlen der Justiz: Wenn mittelalterliche Moralvorstellungen auf deutsche Rechtssprechung treffen

Harald Mühle

Über das eigentliche Problem werden Gabriele Eschenhagen und ihre 7. Große Strafkammer kein Urteil fällen können. Sie werden nur über die strafrechtliche Relevanz dieses Falls, den sie seit vergangenem Freitag am Berliner Landgericht verhandeln, zu befinden haben. Angeklagt sind Ekrem B. und Muhammet B. der Entführung, Muhammet zudem der Vergewaltigung.

Die Ereignisse liegen nunmehr über vier Jahre zurück. Und es gibt darüber so viele unterschiedliche Zeugenaussagen, daß kaum noch etwas als gesichert angesehen werden kann. Tatsache ist, daß der damals 19jährige Muhammet B. und die 15jährige Sümeyya D. am 15. März 1999 von Berlin nach Philippsburg in Baden-Württemberg fuhren. Dort kam es im Haus von Muhammets Verwandten zum Geschlechtsverkehr zwischen den beiden.

Alles andere liegt im dunkeln. War es eine Flucht der beiden, weil sie verliebt ineinander waren und Sümeyyas Eltern die Verbindung nicht billigten, deshalb sogar drohten, ihre Tochter in...



Artikel-Länge: 3190 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.