jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
25.09.2021 / Wochenendbeilage / Seite 3 (Beilage)

Mehr Tote in Kauf nehmen

Arnold Schölzel

Am Montag berichtete die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) auf Seite eins: »Kommunisten legen in Russland zu«. Ähnlich aufgeregt hatte Chefredakteur Eric Gujer in der vor allem für die Bundesrepublik bestimmten internationalen Ausgabe der NZZ am Sonnabend ein »Pickelhauben-Paradox« beim nördlichen Nachbarn ausgemacht. Dort befinde sich »die Freiheit auf dem Rückzug«. Die Welt ist voller Gefahren.

Wächst die Furcht in der Schweiz, dass die deutsche Geldwäschefahndung nun Ernst macht und kein deutscher Arbeiter mal eben 100.000 Euro schwarz über die Grenze schaffen darf? Olaf Scholz hat da erwiesenermaßen nichts unternommen, und die Attacke Armin Laschets auf den Finanzminister lief ins Leere. Gujer meint auch nicht Kontenfreiheit, sondern die deutschen Pandemiemaßnahmen, das allgemein Menschliche: »Deutschland verschrieb sich einer Null-Risiko-Strategie, fixiert auf abstrakte Inzidenzwerte und einen Moralismus, der Andersdenkende zu potentiellen Totschlägern erklä...

Artikel-Länge: 4025 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €